THE ARTIC HIDEWAY

HIGH DETOX

Detox from life – keine Läden, keine Autos, nur ihr und die Natur. WLAN gibt es nur auf Anfrage in den Gemeinschaftsräumen und das auch ziemlich ungern.  

NORWEGEN

Zugegeben die Anreise ist nicht easy. Am Besten ihr fliegt nach Bodø und setzt von da aus mit der Fähre nach Fleinvær über. Für das Panorama auf der Fähre hat sich die Anfahrt aber schon gelohnt.

AKTIV & RELAX

In der Sauna relaxen, Angelausflüge, Wander- oder Klettertouren – hier ist für jedes Gemüt etwas dabei. Das Smartphone braucht ihr zur Beschäftigung auf jeden Fall nicht. 

KOSTEN

Eine Nacht kostet pro Person 240€. Eine volle Verpflegung ist in dem Preis enthalten – Frühstück, Mittag, Abendessen. Nur alkoholische Getränke müssen mitgebracht werden.

Mit Freunden allein auf einer einsamen Insel? Fernab von der Zivilisation, ohne Netflix, WLAN und Instagram? Dieses kleine Abenteuer ist mit einem Digital Detox im The Artic Hideway möglich. Bis zu 10 Personen finden in den Holzhäusern Platz und bei gemeinsamer Buchung wird euer Aufenthalt auch noch günstiger. 

Also packt alle warmen Klamotten in den Koffer und macht euch auf zu dieser wunderschönen Naturkulisse. Auch in der Unterkunft wird es euch an nichts fehlen. Stilvoll und gemütlich, kann man sich gar nicht entscheiden, ob es Draußen oder Drinnen schöner ist. 

Hoch im Norden Norwegens hat der Komponist und Musiker Håvard Lund einen Rückzugsort für Künstler und Urlauber geschaffen. Durch den direkten Kontakt zur Natur sollen die Gäste inspiriert und zur Kreativität angeregt werden.

Schlafen & Speisen
Das kleine Dorf besteht aus zehn einzelnen Häusern, die auf Stelzen und mit Stahlseilen auf den schroffen Felsen befestigt sind. Es gibt vier Schlafhäuser, ein Badhaus, ein Haus zum Kochen, ein Wohnhaus, eine Sauna und eine Outdoor-Küche. Das zehnte Haus nennt sich Fordypningsrommet und bedeutet so viel wie „Raum für tiefe Gedanken“ . Ganz oben am Hang habt ihr in diesem Haus einen Blick auf das Meer, die Nachbarinseln und selbstverständlich die Polarlichter. Die Zimmer sind stilvoll minimalistisch und laden zum wohlfühlen ein. 

Die Insel ist sehr abgeschieden und nur mit dem Boot erreichbar. Keine Autos, keine Läden, kein Nichts. Natürlich müsst ihr euch aber nicht völlig isolieren. Auf Wunsch werden Touren zu den benachbarten Inseln arrangiert. Auch lokale Aktivitäten wie Angeln, Vogelbeobachtung und Muschelsammeln stehen auf dem Programm. versuchen.

The Artic Hideway fördert neben Rückzug und Erholung vor allem die digitale Entgiftung. WLAN gibt es grundsätzlich nicht. Wenn ihr doch WLAN benötigt, ist dies nur auf Anfrage im Haupthaus möglich. Gern gesehen ist dies an diesem Ort der Entschleunigung allerdings nicht.

DETOX FAZIT

Eins versprechen wir euch: Nordlichter brauchen keine Filter. Eure Reise auf die einsame Insel und euer Digital Detox im The Artic Hideway sind einmalig. Ihr vergesst die Welt um euch herum. Und vor allem sehnt ihr euch nicht ein einziges Mal nach eurem Instagram Feed. Das einzig Schwere: der Kamera-Verzicht. Aber bei diesem Panorama ist ein Foto mit der separaten Digitalkamera vielleicht doch erlaubt. 

Scroll to Top preloader