KOH TONSAY

BLACK HOLE

Auf dieser Insel genießt ihr absolute Ruhe und keine Ablenkung. Es gibt nämlich nirgends WLAN und nur bedingt Strom. 

KAMBODSCHA

Koh Tonsay, auch als Rabbit Island bekannt, befindet sich im Südwesten des Landes und ist wenige Kilometer von Kep entfernt. 

AUSZEIT

Die Insel hat so einiges zu bieten: Ob schnorcheln, tauchen, Wildlife oder in der Hängematte relaxen – ihr entscheidet nach Lust & Laune. 

KOSTEN

Low Budget – die einfachen und wenigen Unterkünfte auf der Insel kosten in der Regel nicht mehr als 15 € pro Nacht. 

In diesem Fall möchten wir euch nicht nur eine Unterkunft, sondern gleich eine ganze Insel vorstellen. Die überschaubare Insel Koh Tonsay ist nämlich der Inbegriff von Digital Detox. Hier gibt es kein WLAN, teilweise auch kein Strom und kein Autoverkehr. Also alles ideale Voraussetzungen, um so richtig abzuschalten und den hektischen Alltag zu vergessen. Es gibt bisher wenige, sehr einfach gehaltene Bungalow-Unterkünfte, die sich im Wesentlichen nicht groß unterscheiden. Einen Überblick findet ihr hier

Von Massentourismus ist hier weit und breit keine Spur. Dafür findet ihr aber eine tolle Flora und Fauna – auf dem Land und auch unter Wasser. Die Insel ist vor allem für Schnorchler ein Paradies. Auf Koh Tonsay gibt es nämlich fluoreszierendes Plankton. Wenn man nachts in das Meer geht, schwimmt man gefühlt durch einen Sternenhimmel. Tagsüber könnt ihr bislang unberührte Korallenriffe entdecken. Die Nachbarinsel Koh Pos bietet ebenfalls eine traumhafte Schnorchel-Landschaft. Diese erreicht ihr in kurzer Zeit mit den Longtailbooten. 

Schlafen & Speisen

Wer hier Luxus erwartet, den müssen wir leider enttäuschen. Die wenigen Bungalow-Anlagen sind recht einfach gehalten, dafür aber sehr günstig. Mehr als 15 € zahlt ihr nirgends. Die Anlagen befindet sich meistens in direkter Strandlage und sind in tropischen Gärten eingebettet. Hier findet ihr einen Überblick über alle Unterkünfte auf Koh Tonsay. 

Kulinarisch könnt ihr euch auf lokale Gerichte mit frischen Zutaten freuen. Seafood-und Fischliebhaber werden garantiert nicht enttäuscht. Und keine Sorge, falls ihr keinen Fisch mögt! Für euer leibliches Wohl wird hier auf jeden Fall gesorgt. Und das zu ziemlich moderaten Preisen.  

Koh Tonsay befindet sich rund 170 km von Phnom Penh entfernt. Vom Pier in Kep gelangt ihr in rund 30 Minuten mit dem Boot auf die Insel. Die Überfahrt kostet weniger als 10 €. Für viele Touristen ist die Insel nur ein Tagesausflugsziel – wir empfehlen euch hier aber länger zu verweilen. Denn bisher ist Koh Tonsay vom Massentourismus verschont geblieben und bietet einen außergewöhnlichen Rückzugsort für Ruhesuchende und Naturliebhaber. Entdeckt die Flora und Fauna auf der Insel oder unter Wasser. Für Schnorchler und Taucher ist „Rabbit Island“ ein Muss. Koh Tonsay lässt sich auch wunderbar zu Fuß umrunden. Für die Tour, die gut 1,5 Stunden dauert, solltet ihr unbedingt festes Schuhwerk mitnehmen. 

Kein Internet, kein Luxus, manchmal auch kein Strom – das „Digital Detox Programm“ besteht hier aus den einfachen Freuden. Dafür gibt es aber jede Menge Erholung, Ruhe und eine wunderschöne Naturlandschaft. Man sollte an Hygieneartikeln und Medikamenten übrigens besser alles dabei haben. Auf der Insel gibt es weit und breit keinen Laden.

DETOX FAZIT

Mehr Digital Detox geht eigentlich nicht. Koh Tonsay lädt dank fehlendem WLAN, Verkehr und manchmal auch fehlendem Strom wunderbar zum Abschalten und zum Herunterkommen ein. Die Insel ist sicherlich nichts für Luxus-Liebhaber. Dafür aber für Abenteurer, Backpacker und alle, die Entschleunigung suchen. 

Scroll to Top preloader